BuiltWithNOF
Geschichte

Um das Jahr 1000 nach Christus war das Land am Westufer der Unterweser ( von Altenesch bis Brake) und zu beiden Seiten der unteren Hunte versumpft, herrenlos und kaum besiedelt. Deichbauten an der Weser und Hunte fehlten, so dass die Flut ungehindert ins land eindringen konnte. Der Boden war durch die vielen Überschwemmungen wohl fruchtbar geworden (mit Schlick, Klei-Erde bedeckt), doch er lag kaum höher als der Meeresspiegel. Nur durch feste Deiche und dauernde Entwässerung konnte dieses Gebiet für die Besiedlung gewonnen werden.

Im Jahre 1062 liess der Erzbischof von Bremen sich dieses Gebiet von Heinrich IV schenken. Bald danach wurden Siedler in das Gebiet an Weser und Hunte gerufen. Sie kamen von der benachbarten Geest und aus HOLLAND: Da die Siedlungsarbeiten mit großen Schwierigkeiten verbunden waren, galten für die Siedler günstige Sonderbedingungen; so wurden die Steuerabgaben niedriger als üblich angesetzt; es wurde nur der "Elfte" bezahlt.

Durch zähe Arbeit im versumpften Land schufen sich die Siedler, genannt Stedinger, Bauernhöfe mit fruchtbaren Weiden. Nach 150 Jahren galten die Stedinger Gemeinden an Ollen, Hunte und Weser als wohlhabend. Sie hatten eine freiheitliche Verfassung und waren durch die gemeinsame harte Arbeit um die Erhaltung ihrer Höfe zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen, die in Notzeiten und bei Unterwerfungsversuchen benachbarter Fürsten ihre Festigkeit bewies. Dazu kam noch ein Bündnis mit den Friesen in der 'Wesermarsch. Die Grafen von Oldenburg versuchten wiederholt, Nordstedingen (Moorriem) in ihre Gewalt zu bekommen. Durch en Bau der Zwingburgen bei Huntebrück (Lechtenberg) und Elsfeth (Lienen) bekamen sie Nordstedingen für kurze Zeit unter ihre Botmäßigkeit. Doch schon 1204 wurden diese Burgen durch die Stedinger Bauern zerstört und die Besatzungen vertrieben.

..................wird fortgesetzt!!!!!!!!!!!!!!!!.

 

Nachforschungen Steding’s Familie

Dirk Steding

Hermann, Albert Steding

Heinrich, August, Gottlieb Steding, geboren 13.7.1895 Ostendorf

Heinrich, August, Gottlieb Steding, geb. in Rosenthal ( Schaumburg) 8.10.1866

Friedrich, Wilhelm, Gottlieb Steding, geb. in Rosenthal am 23.12.1837 - gestorben       29.8.1922

Friedrich, Wilhelm, August Steding, geboren 14.8.1814 gestorben 29.4.1880

Johann, Friedrich, Wilhelm Steding, geb. 4.3.1792 in Rosenthal, gestorben 31.7.1837

Friedrich, Christian Steding, geboren 10.8.1755 in Ostendorf, gestorben 18.11.1809

Johann, Christoph Steding, geboren 17.7.1718 in Rosenthal, gestorben 29.5.1777

Hermann, Heinrich Steding, geboren 5.4.1686 in Rosenthal, gestorben 7.4.1749

Cordt Steding, geboren 1652 ( Tag und Monat wurden in den Kirchenbüchern von 1626 - 1657 nicht geführt und eingetragen), gestorben 29.4.1725

Hermann Steding, geboren 1610, gestorben 16.1.1680

[Steding] [Inhaltsverzeichnis] [Geschichte] [History] [News] [Farb- und Stilberatung] [Lebensweisheiten] [Produkte] [Seidenmalerei] [Holidays] [Favorite Links]